Ein Gruß aus der Zeltlagerküche

Wenn der Wecker klingelt, ist es noch sehr ruhig auf dem Zeltplatz.

Vereinzelte Stimmen von Jungs am Lagerfeuer sind zu hören. Sie unterhalten sich über die letzte Nachtwache und den aufregenden Ereignissen der Nacht.

Wir vom Kochteam beginnen damit, dass Frühstück vorzubereiten…

Da die Kinder mit ihren Gruppenleitern gemeinsam am Tisch im Esszelt essen, bereiten wir 10-11 Tabletts vor. Der Tischdienst verteilt diese dann Tischweise.

Wir erhitzen die Milch für den warmen Kakao, schneiden Brot, Aufschnitt und Käse. Kochen Wasser für Kaffee und Tee – sonntags für das Ei. Anschließend verteilen wir Marmelade, Schokocreme, Frischkäse und Margarine auf die Tabletts. Und auf keinen Fall das Spülwasser für die Jungs vergessen…!

Die Kinder werden geweckt und trudeln noch langsam und müde ins Esszelt.

Während wir frühstücken, wird das Mittagessen geplant und koordiniert:

Wer kümmert sich um den Salat?

Wer bereitet die Vorsuppe vor?

Wer ist für die Nudeln oder Kartoffeln zuständig?

Wer brät den Fisch oder das Fleisch?

Gibt es Gemüse zum Mittagessen?   

Welcher Nachtisch wird serviert?

Gibt es Änderungen im Plan?

Muss noch eingekauft werden?

Muss Lagertee aufgefüllt werden?

Nach dem Frühstück wird es turbulenter! Die Kinder spülen ihr Geschirr und bereiten sich auf die Aktionen vor. Wir spülen Milchkannen, Schüsseln und Tabletts, Verpacken und Räumen.

Anschließend bereiten wir das Mittagessen vor. Wir schälen, schnibbeln, rühren, suchen Zutaten, waschen Salat, setzten das Wasser auf, (Das Nudelwasser braucht im Zeltlagertopf eine Stunde, bis es kocht! 😉 fahren zum Metzger und vieles mehr…

Wenn die Jungs einen ganzen Fußball-Tag haben oder beim Städtespiel sind, bringen wir das Mittagessen. Dann gibt es aber ein Gericht, das man aus einem Topf servieren kann. 😉

Der Abwasch nach dem Mittagessen dauert eeewig…!

Nachmittags freuen wir uns über Leckereien, die wir zum Teil von Eltern oder in Päckchen geschickt bekommen haben!

Während wir Kartoffeln für den nächsten Tag schälen oder Geschirrhandtücher waschen und aufhängen…

Zum Abendessen gibt es wieder Brot, Aufschnitt, Käse, Rohkost und wer möchte, darf noch was vom Mittagessen haben.

Nach dem Abendessen wird unser Arbeitsplatz wieder aufgeräumt und gereinigt.

Wir Mädels und Jungs im Kochteam haben viel Spaß während unserer Arbeit und mit den Kindern und Jugendlichen. Wir bekommen sehr viel Hilfe und Unterstützung von den GLs und Utzels!

Wir freuen uns über die Gesichter, die nach einen „Nachschlag“ fragen und über jeden Tee, der über Heimweh hinweghilft.

Die Vorfreude aufs nächste Jahr ist riesig!

Ganz liebe Grüße,

Euer Kochteam!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑